Type V/v

Das Fahrzeug der Zukunft im Fuhrpark

Im März 1998 erhielt das Konsortium Siemens, Elin, Adtranz den Zuschlag für die Lieferung von neuen, durchgängigen U-Bahnzügen für die Wiener Linien. In den Jahren 1998 und 1999 wurde ein Prototyp der Type v/V bzw. des "V-Wagens" entwickelt, der im März 2000 bei einem Rollout im Herstellerwerk zum ersten Mal der Presse vorgestellt wurde.

Es handelt sich dabei um einen durchgängigen, permanent gekuppelten Sechswagenzug, bestehend aus zwei unmotorisierten Steuerwagen (v) und vier motorisierten Zwischenwagen (V). Die Fahrzeuge der Type v/V sind die ersten Fahrzeuge der Wiener U-Bahn, die mit einer Klimaanlage und Videoüberwachung ausgestattet sind. Am Anfang und Ende der Züge befinden sich Mehrzweckabteile und Rampen bei diesen Einstiegen die den Bahnsteigspalt komplett überbrücken. Ein Zug hat eine Länge von knapp 112 Meter und bietet etwa 900 Personen Platz.

Am 16. Wiener Tramwaytag im Mai 2000 im Betriebsbahnhof Erdberg wurde der Prototyp zum ersten Mal dem allgemeinen Publikum vorgestellt. Dieser Prototyp wurde seit der U3-Verlängerung nach Simmering im Dezember 2000 probeweise auf der Linie U3 eingesetzt. Danach kam der Prototyp ebenfalls auf den Linie U1, U2 und U4 zum Einsatz.

Im Juni 2002 wurden 25 Garnituren bestellt. Seit 2005 wurden die Serienfahrzeuge ausgeliefert, welche im August 2006 nach einigen Zulassungsproblemen ihren Betrieb aufgenommen haben. Gegenüber dem Prototyp wurden die Sitzbezüge geändert, das Innendesign angepasst, sowie einige technische Anpassungen durchgeführt. Am 18. Februar 2009 konnte der letzte Zug dieser ersten Bestellserie in Betrieb genommen werden.

Im Dezember 2007 wurden 15 weitere Züge bei Siemens bestellt, die Lieferung wird schrittweise in den kommenden Jahren erfolgen. Weitere Züge werden dann für die Verlängerungsstrecken sowie Intervallverdichtungen notwendig sein.

Technische Daten zum V/v-Wagen:

  • Bauherr: Siemens
  • Design: Porsche
  • Fahrzeuglänge: 111,22 Meter
  • Fahrzeugbreite: 2,85 Meter
  • Sitzplätze: 260
  • Stehplätze: 618
  • Höchstgeschwindigkeit: 60 km/h
  • Fahrzeugmasse: 188 Tonnen

www.wiener-untergrund.at | Copyright © 2009 | Thomas Stadler | Impressum | sitemap